Brustkrebsdiagnostik und -therapie

In Hinblick auf jährlich ca. 75.000 Neuerkrankungen an Brustkrebs in Deutschland legen wir auch besonderen Wert auf eine optimale Diagnostik zur Früherkennung von Brusterkrankungen.

Dies wird zusätzlich zur Tastuntersuchung durch den von uns angebotenen Brustultraschall mit einem hochauflösenden Ultraschallgerät sowie durch die in unserem Haus mögliche Screening - Mammographie unterstützt.

Betroffene Frauen werden von uns interdisziplinär gemeinsam mit Kollegen weiterer Fachdisziplinen nach den aktuellen Leitlinien der Brustkrebsbehandlung betreut.

In unserem Brustzentrum am St. Theresien-Krankenhaus kooperieren wir eng mit den ebenfalls am Haus niedergelassenen Kollegen der Frauenklinik, der Radiologie, Onkologie, Strahlentherapie und plastischen Chirurgie.

Im Rahmen unserer regelmäßigen Tumorkonferenzen besprechen wir vor und nach Brustoperationen die individuellen Therapiekonzepte für jede einzelne Patientin.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.brustzentrum-nuernberg.de

Koordination für DMP (Disease Management Program) bei Brustkrebs: Sie können sich in unserer Praxis in das DMP Brustkrebs Ihrer Krankenkasse einschreiben und die von Ihrer Krankenkasse dafür vorgesehenen Vorteile nutzen.